Vegane Tahini Oat Bars

  • Ort Bars, Haferflocken, Müsliriegel, food freshion, food blog graz, food blog österreich, granola bars

Es ist kein Ende in Sicht was Rezepte mit Haferflocken angeht, da ich erstens, wie bereits im letzten Beitrag erwähnt, ein riesiges Paket mit Haferprodukten von Hafer. Die Alleskörner bekommen habe und zweitens, Hafer vor allem als Frühstück ideal finde. Mit einer Portion Hafer am Morgen ist man nämlich gleich zu Tagesbeginn mit vielen wichtigen Nährstoffen und Energie versorgt und, ganz wichtig, gescheit und lange satt.


Ort Bars, Haferflocken, Müsliriegel, food freshion, food blog graz, food blog österreich, granola bars


Hafer als Snack für unterwegs

Wenn morgens mal keine Zeit für ein ausgiebiges Frühstück ist oder die Mittagspause mal wieder kurz, hab ich nun auch eine passende Lösung: Oat Bars. Die Riegel-Lösung hab ich mir auf meiner Reise durch Island angewöhnt. Da war mittags meist Self-Catering angesagt, was in der Regel bedeutet, dass wir uns Energieriegel im Supermarkt geholt haben. Solche Riegel lassen sich aber leicht selber machen und sind weit besser als Vieles aus den Ladenregalen. Selbstgemacht schmeckt einfach immer noch am besten, oder?! ;-)


Ort Bars, Haferflocken, Müsliriegel, food freshion, food blog graz, food blog österreich, granola bars Ort Bars, Haferflocken, Müsliriegel, food freshion, food blog graz, food blog österreich, granola bars


Hausgemachte Hafer-Müsliriegel…

sind ruckzuck gezaubert und halten locker eine Woche. Für alle, die morgens so gar keine Lust auf Action in der Küche haben oder mittags am Arbeitsplatz nicht genug Zeit oder einfach immer noch keine Lust, sollten mal diese leckere und gesunden Bars probieren. Also ich bin definitiv auf den Geschmack gekommen! :D

Ort Bars, Haferflocken, Müsliriegel, food freshion, food blog graz, food blog österreich, granola bars


A touch of Tahini

Tahini ist als Zutat aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Der Hummus-Klassiker passt super ins Salatdressing und genauso in Oat Bars. Die amerikanischen Müsliriegel sind somit noch bisschen besonderer im Geschmack und obendrein vegan, da sie gemäß traditionellen Rezepte aus dem englischsprachigen Raum Ahornsirup anstelle von Honig enthalten.


Rezept…

Portionen Vorbereitung
12 Bars 7 Minuten
Kochzeit
25-30 Minuten (Backzeit)
Portionen Vorbereitung
12 Bars 7 Minuten
Kochzeit
25-30 Minuten (Backzeit)
Portionen Vorbereitung
12 Bars 7 Minuten
Kochzeit
25-30 Minuten (Backzeit)
Portionen Vorbereitung
12 Bars 7 Minuten
Kochzeit
25-30 Minuten (Backzeit)
Zutaten
  • 100 g Haferflocken Großblatt
  • 20 g Hafermehl
  • 45 g Kokosflocken
  • 25 g Leinsamen (geschrotet)
  • 65 g Buchweizen (ganz, natur)
  • 100 g Rosinen
  • 40 g getrocknete Feigen (in Stücken)
  • 45 g helle Tahini
  • 50 ml Kokosöl (geschmolzen)
  • 50 ml Ahornsirup
  • 45 g Sonnenblumenkerne
  • 45 g Kürbiskerne
  • 1/2 TL Salz
Portionen: Bars
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten vermischen. In der zweiten Schüssel die feuchten Zutaten (Tahini, Kokosöl, Ahornsirup) verrühren und anschließend über die trockenen gießen und so lange verrühren bis alles gleichmäßig vermengt ist.
  3. Die Hafermischung in eine passende mit Backpapier ausgelegte eckige Ofenform (20 x 20 x 5) geben und gleichmäßig verteilen.Die Masse fest unter mehrfachen Drücken in die Form passen. Auf mittlerer Schiene ca. 25-30 Minuten goldbraun backen. In der Form vollständig auskühlen lassen und zu Bars schneiden.

Guten Appetit!

Keine Kommentare

    15 − zwei =