Veganes Panna cotta mit Kokos und Erdbeersauce

  • Panna Cotta, Panna Coco, Erdbeeren, Kokos , vegan, foodfreshion, Graz food blog

Geht‘s ans Backen hat das bei mir immer was von dem SAT1-Show-Moment:  „Die Küchenschlacht ist eröffnet!“. Desserts und Torten sind einfach meine Achillesferse. Selbst beim Backen einfacher Kuchen verwandelt sich meine Küche in eine Chaosfabrik. Unzählige Schüsseln werden angepatzt, es spritzt und es tropft. Auf meiner Stirn steht der Schweiß. Immerhin, zumindest der kann ordentlich ablaufen in den ob großen Zweifels über das Gelingen gezogenen Runzeln.


 Veganes Panna cotta aka „Panna Coco“

Mein Leid hat jetzt aber ein Ende, denn unlängst hab‘ ich ein super einfaches Rezept für ein Panna cotta aus Joghurt entdeckt – eigentlich wiederentdeckt – das wohl mein neuer Standardnachtisch wird. Es ist ratzfatz fertig und was die Zutaten anbelangt…? – Eeeasy!

Man braucht keine Eier, Butter oder Sahne, ja nicht mal Joghurt und Milch, denn das Rezept funktioniert auch vegan. Mehr als meinen halben Großbecher Sojajoghurt und die angebrochene Kokosmilch hab‘ ich nicht gebraucht, um mir am letzten Sonntagnachmittag spontan dieses leckere Dessert zu zaubern.


Panna Cotta, Panna Coco, Erdbeeren, Kokos , vegan, foodfreshion, Graz food blog Panna Cotta, Panna Coco, Erdbeeren, Kokos , vegan, foodfreshion, Graz food blog


Panna Cotta, Panna Coco, Erdbeeren, Kokos , vegan, foodfreshion, Graz food blog


 Rezept:

Portionen
4 Portionen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2-3 Stunden
Portionen
4 Portionen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2-3 Stunden
Portionen
4 Portionen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2-3 Stunden
Portionen
4 Portionen
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 2-3 Stunden
Zutaten
  • 230 g Sojajoghurt (hier: Joya "zuckerfrei"; zb. bei dm)
  • 235 ml Kokosmilch (hier: Aroy-D; aus dem Asia-Shop)
  • 25 g Zucker (hier: Birkenzucker; aus dem Reformhaus)
  • 1 Stk Zitronen
  • 1 Pkg Agartine (hier: Ruff)
  • 500 g Erdbeeren (hier: frische)
  • etwas Staubzucker (hier: Birken-Staubzucker; aus dem Reformhaus))
  • etwas Kokos-Chips
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Eine Zitronen halbieren und den Saft auspressen. Das Sojajoghurt in eine mittlere Schüssel gießen und mit 35 ml Kokosmilch verrühren.
  2. In einem Topf den Zucker und die Argatine mit den verbleibenden 200 ml Kokosmilch verrühren. Unter Rühren zum Kochen bringen. Für 2 Minuten kochen. Dabei ständig weiterrühren. Nach 2 Minuten 1EL Zitronensaft hinzufügen und das Ganze zügig in die Schüssel mit dem Joghurt einrühren.
  3. Die Masse umgehend in Förmchen füllen und für mindestens 2-3 Stunden kalt stellen bzw. bis die Masse fest ist.
  4. Für die Erdbeersauce die Erdbeeren waschen, entstielen und bis auf 6-8 Stück (zum Garnieren) pürieren. Nach Geschmack mit dem restlichen Zitronensaft dem Mark einer halben Vanilleschote und nach Geschmack mit etwas Staubzucker pürieren.
  5. Das erkaltete Panna cotta gestürzt oder im Glas mit der Erbeersoße, frischen Erdbeerscheibchen und Kokos-Chips servieren.
Rezept Hinweise

Für die Erdbeersauce kann man auch günstigere TK-Erdbeeren nehmen.

Das Rezept hab‘ ich übrigens auf Smitten Kitchen, einem meiner liebsten Kochblogs gefunden. Bin ich auf der Suche nach Inspiration für Süßes, werde ich hier immer fündig. :-)


Panna Cotta, Panna Coco, Erdbeeren, Kokos , vegan, foodfreshion, Graz food blog


Guten Appetit!

Keine Kommentare

    zwei × fünf =