Ägyptische Tomatensauce

Das Rezept für eine Tomatensauce darf in keiner guten Rezeptsammlung fehlen! Es schadet auch nicht ein paar Gläser davon im Vorratsschrank zu haben. Deshalb habe ich die letzten Tomaten für heuer zu einer unglaublich leckeren Sauce verkocht, damit ich auch in der kalten Jahreszeit Tomatensauce von frischen Tomaten habe. Damit ihr das auch machen könnt, verrate ich euch heute mein Rezept für eine besonders aromatische Tomatensauce, für die ich meine hausgemachte ägyptische Gewürzmischung verwende.


foodblogger österreich, vegetarischer foodblog, veggie, glutenfrei, glutenfree, tomatensauce, tomatensoße, tomaten, ägyptisch, boharat foodblogger österreich, vegetarischer foodblog, veggie, glutenfrei, glutenfree, tomatensauce, tomatensoße, tomaten, ägyptisch, boharat



Am besten „San Marzano“ Tomaten

Für Tomatensauce nehme ich am liebsten Tomaten der Sorte „San Marzano“. Sie haben ein tolles Aroma, eine schöne Süße und – das ist am Wichtigsten – wenig Säure. Mir persönlich schmecken Tomatensaucen nämlich überhaupt nicht, wenn sie zu sauer sind. Deshalb füge ich auch keinen Weißwein hinzu oder Tomatenmark, sondern lieber Balsamico-Essig und roten Paprika. Anstelle der San-Marzano-Tomaten kann man auch gut Ochsenherz-Tomaten nehmen. Bzw. bevor sie verderben auch alle anderen, allerdings muss man dann mehr Süßungsmittel hinzufügen.


foodblogger österreich, vegetarischer foodblog, veggie, glutenfrei, glutenfree, tomatensauce, tomatensoße, tomaten, ägyptisch, boharat


Boharat – die ägyptische Gewürzmischung

In Ägypten bekommt man die typischen Gewürzmischungen natürlich überall fertig zu kaufen. In Österreich habe ich bisher nur Za’tar gesehen. Das macht aber nichts, denn es macht kaum Mühe Boharat zur Tomatensauce selbst zu machen. Der Effekt ist dafür enorm! Frisch gemahlen sind die Aromen der einzelnen Gewürze viel frischer und stärker. Durch diese kleine Fleißaufgabe wird eure Tomatensoße also viel geschmackvoller. :-)


Rezept

Portionen
4 1 Gläser à 275 ml
Portionen
4 1 Gläser à 275 ml
Portionen
4 1 Gläser à 275 ml
Portionen
4 1 Gläser à 275 ml
Zutaten
  • 1,2 kg San-Marzano-Tomaten
  • 160 g Zwiebel
  • 2 gr. Stk Knoblauchzehen (ca. 12g)
  • 1 gr. Stk rote Paprika (ca. 200 g)
  • 2 TL für Boharat-Gewürzmischung (s. Rezepthinweis)
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • 1-2 EL Aceto di Balsamico
  • etwas Olivenöl für den Topf
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken
Portionen: 1 Gläser à 275 ml
Einheiten:
Anleitungen
  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Paprika waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und mit Olivenöl einreiben. Im vorgeheizten Ofen von allen Seiten ca. 40 Minuten rösten. Leicht abkühlen lassen. Dann häuten, entkernen und pürieren.
  2. Tomaten waschen und am Stielansatz leicht einritzen und 1 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken und die Haut abziehen. Grob in Stücke schneiden und beiseite stellen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch schälen und hacken. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Knoblauch hinzufügen. Kurz umrühren und das Boharat dazugeben. Unter Rühren alles kurz anrösten. Die pürierte Paprika dazugeben und ebenfalls kurz mitraten Mit dem Aceto di Balsamico ablöschen, Danach die Tomaten hinzufügen. Mit Salz, Peffer würzen. Bei mittlerer Hitze ca. 30-40 Minuten zu einer dicklichen Sauce einkochen.
Rezept Hinweise

Das Rezept für die Boharat-Gewürzmischung findet ihr in diesem Beitrag.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Keine Kommentare

    achtzehn − drei =