Aromatische Kaffee-Zwetschgenkonfitüre

Bislang war ich kein großer Freund von Marmeladen. Ein Chutney war mir stets zehnmal lieber.
Mittlerweile finde ich, dass würzige Marmeladen von Chutneys gar nicht so weit entfernt sind. Meine unlängst gekochte Himbeer-Pfirsichmarmelade mit Rosmarin passt nämlich auch hervorragend zu meinem heiß geliebten Ziegenkäse. Das motiviert in Sachen Marmelade und deshalb hab‘ ich, nachdem ich über ein Rezept für Kirschmarmelade mit Kaffee gestolpert bin, gleich noch einen Versuch gestartet. Diesmal mit Zwetschgen, Kaffee, Zimt und Kardamom. Tja, was soll ich sagen? Die Kaffee-Konfitüre hat meine Welt auf den Kopf gestellt…;-)


Zutaten (für 3 Gläser):
1 kg Zwetschgen
1 Stk Zitrone
1 EL Kaffeepulver
½ TL Kardamom
½ TL Zimt
160 g Birkenzucker (Reformhaus)
140 g Sukrin (Reformhaus)
1 Pkg Konfigel (Reformhaus)


Top Tipp → Anstatt des üblichen Gelierzuckers nehme ich Konfigel und Birkenzucker bzw. Sukrin anstelle von Kristallzucker. Warum? Konfigel ist ein pflanzliches Produkt und somit ist die Marmelade vegan! Warum man herkömmlichen Zucker meiden sollte, weiß jedes Kind. Wenige kennen hingegen Birkenzucker und seine Vorteile. Wer sich dafür interessiert, der kann hier interessante Fakten über Birkenzucker nachlesen.


Zubereitung:
Die Zitrone auspressen. Die Zwetschgen waschen, entsteinen und in einen Topf geben. Grob pürieren. Mit einem Schneebesen das Konfigel unterrühren. Danach den Birkenzucker, das Sukrin und den Zitronensaft. Bei mittlerer Hitze und unter Rühren langsam zum Kochen bringen. 3 Minuten lang kochen. Nun den Kaffee, den Zimt und den Kardamom hinzufügen und die Konfitüre 1 weitere Minute kochen.

Top Tipp →  Ehe ich die Marmelade abfülle, nehme ich eine Gelierprobe. Dh. ich überprüfe, ob die Marmelade schon fest genug ist, indem ich einen Klecks auf eine Kaffeeuntertasse gebe.

Wenn die Konfitüre die gewünschte Festigkeit hat, kann man sie in die vorbereiteten Twist-off Gläser füllen. Die Gläser verschrauben und sofort umdrehen. Für etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen. Dadurch wird die Bildung von Schimmel verhindert. Umdrehen, abkühlen lassen und am nächsten Tag zum Frühstück genießen! :-)

Tip Top Tipp → Die Haltbarkeit der Marmelade hängt davon ab, wie sauber gearbeitet wird. Die Gläser sollten deshalb in kochendem Wasser steril gemacht werden. Die Marmelade kann ungeöffnet so bis zu einem halben Jahr haltbar bleiben.

Keine Kommentare

    neunzehn − 2 =