Linsenaufstrich für Honey

Vom „Brunch the Blog“-Brunch bin ich noch ein paar Rezepte schuldig. Das für den Linsenaufstrich eilt am meisten. Meine Freundin Honey ernährt sich nämlich seit zwei Wochen wieder vegetarisch und braucht dringend Rezepte für proteinreiche Gerichte ohne Fleisch. Der Linsenaufstrich hat es ihr beim Brunch besonders angetan gehabt.
Weil Honey als Mensch so lieb und süß ist, wie ihr Name es verspricht, hab’ ich ihr heute nicht nur das Rezept für den Aufstrich zusammengeschrieben sondern auch ein Glas voll davon gemacht. Guten FreundInnen gibt man vielleicht ein Küsschen, aber solche wie Honey bekommen Selbstgemachtes. ♥


Zutaten (für 1 Glas):
120 g rote Linsen (Reformhaus)
ca. 270 ml Wasser
½ rote Zwiebel (ca. 30 g gehackt)
½ TL Kurkuma
½ TL Paprikapulver
½ TL weißer Pfeffer
1 El Tahina
1 EL Kokosöl
ca 1 TL Fleur de Sel

Top Tipp → Ich kaufe immer die roten Linsen von Holo. Zu bekommen sind sie im Reformhaus. Natürlich gibt es rote Linsen heutzutage schon in jedem Supermarkt oder im Asia Shop und selbstverständlich in türkischen Lebensmittelgeschäften. Die Qualität variiert dabei aber beträchtlich!


Zubereitung:
In einem Topf ca. 270 ml Wasser zum Kochen bringen. Die Linsen in ein Sieb geben und mit heißem Wasser abspülen. Die Linsen in das kochende Wasser geben. Bei mäßiger Hitze gar kochen. Währenddessen die Zwiebel hacken. In einer Pfanne bei mittlere Hitze 1 EL Kokosöl schmelzen. Die Zwiebel darin andünsten. Sobald die Zwiebelstücke glasig werden, alle Gewürze (außer Fleur de Sel) hinzufügen. Unter Rühren kurz anrösten (lediglich so lange, bis sie Ihren Duft entwickeln). Mit 2 EL Wasser ablöschen und in ein hohes Gefäß gießen. Die fertig gegarten Linsen, 1 EL Tahina und 1 TL Fleur de Sel hinzufügen. Alles fein pürieren. Jetzt abschmecken. Passt? Dann in ein Glas füllen und zu Honey bringen. ;-)

Keine Kommentare

    1 × zwei =