Himbeer-Pfirsich-Konfitüre mit Rosmarin

Eigentlich bin ich gar nicht so into Marmelade. Alle heiligen Zeiten ess’ ich mal einen Klecks. Im Hotel. Im Urlaub. Keine Ahnung wieso, aber schon im Kindergartenalter war ich mehr das Mädchen für Mett als für Marmelade. Trotzdem will die Martha Steward in mir dieses Kochkapitel aufschlagen. Viele Menschen mögen schließlich Marmelade und ich, sollten diese einmal an meinem Frühstückstisch Platz nehmen, würde Ihnen gerne eine anbieten. Das ist eine Frage der Kochehre. Einmal den Entschluss gefasst, hab‘ ich schnell einen rechten Ehrgeiz entwickelt, was das Rezept anbelangt. Natürlich muss meine erste Marmelade direkt eine totale Offenbarung werden. ;-) Was sagt ihr, hat’s geklappt?


Zutaten (für 3 Gläser):
800 g Pfirsiche
250 g Himbeeren
1 Stk Zitrone
2 EL frischer Rosmarin (gehackt)
140 g Birkenzucker (Reformhaus)
60 g Sukrin (Reformhaus)
1 Pkg Konfigel (Reformhaus)


Top Tipp → Anstatt des üblichen Gelierzuckers nehme ich Konfigel und Birkenzucker bzw. Sukrin anstelle von Kristallzucker. Warum? Konfigel ist ein pflanzliches Produkt und somit ist die Marmelade vegan! Warum man herkömmlichen Zucker meiden sollte, weiß jedes Kind. Wenige wissen allerdings über Birkenzucker und seine Vorteile Bescheid. Wer sich dafür interessiert, der kann hier interessante Fakten über Birkenzucker nachlesen.


Zubereitung:
Die Pfirsiche, die Himbeeren und den Rosmarin waschen. Die Zitrone auspressen und den Rosmarin hacken. Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Pfirsiche waschen, halbieren und entsteinen. Die Pfirsichhälften ebenfalls grob pürieren. Das Obstpüree in einen Topf geben und das Konfigel mit einem Schneebesen unterrühren. Den Zitronensaft, den Birkenzucker und das Sukrin hinzufügen. Bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen. 3 Minuten lang kochen. Den Rosmarin hinzufügen und 1 weitere Minute kochen.

Top Tipp →  Ehe ich die Marmelade abfülle, nehme ich eine Gelierprobe. Dh. ich überprüfe, ob die Marmelade schon fest genug ist, indem ich einen Klecks auf eine Kaffeeuntertasse gebe.

Ist die Marmelade fertig kann sie in Twist-off Gläser gefüllt werden. Die Gläser gut verschließen und für ca. 5 Minuten mit dem Deckel nach unten hinstellen, sodass sich ein Vakuum bildet. Das verhindert Schimmelbildung. Dann wieder umdrehen und auskühlen lassen.

Tip Top Tipp → Die Haltbarkeit der Marmelade hängt davon ab, wie sauber gearbeitet wird. Die Gläser sollten deshalb in kochendem Wasser steril gemacht werden. Die Marmelade kann ungeöffnet so bis zu einem halben Jahr haltbar bleiben.

Keine Kommentare

    vier × 4 =