Buschenschank-Bowl aka die „I wü wieda ham“

  • buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini

Sommerzeit ist Buschenschankzeit! Ein Abend beim Buschenschank – das ist stressfrei, gemütlich, lustig und irgendwie ein Gefühl von Zuhause. Obwohl ich seit meinem Studium in Graz lebe und die Stadt auch liebe, fahr‘ ich für einen Buschenschankbesuch immer nachhause. Nach Fürstenfeld. Weil dort, in den Bergen (gut, es sind Hügel), passt es wie nirgendwo sonst. Da kriegst eine ordentliche Jausn (nicht so ein Minibrot, das man auch noch selber an der Schank holen muss), dazu gscheit viel (gscheit scharfen) Kren, das beste Kernöl und am Schluss hausgemachten Weichselschnaps. Weltklasse!


buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini


Da ich leider nicht mehr so oft wie früher nach Fürstenfeld und zum Buschenschank komme, hab‘ ich mir ein Rezept für eine Salatschüssel überlegt, das mir den Sommer in Graz versüßt: meine „I wü wieda ham“-Buschenschank-Bowl mit heimischen Kartoffeln, knackigem Gemüse wie Radieschen und – ganz klar – Kren, den ich diesmal dankenswerterweise von Steirer Kren spendiert bekommen habe. :-)

buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini


buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini


Rezept…

Portionen
2 Portionen
Kochzeit
40 Minuten
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
40 Minuten
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
40 Minuten
Portionen
2 Portionen
Kochzeit
40 Minuten
Zutaten
  • Für die Schrumpelkartoffeln:
  • 250-300 g Kartoffel (hier: kleine Frühkartoffel)
  • 2 EL griechisches Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Cumin (gemahlen)
  • 1/2 TL bunter Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Für den Karottensalat:
  • 110 g geraspelte Karotte
  • 1 EL Apfelessig (hier: Mautner "BARIQUE")
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1/2 Stk Zitrone (Saft)
  • 1/2 Stk Orangen (Saft)
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL griechisches Olivenöl
  • Für das Tahini-Kernöl-Dressing
  • 1 EL helle Tahini (zB. von dm)
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1/2 Stk Orange (Saft)
  • 1/2 Stk Zitrone (Saft)
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 EL Apfelessig (hier: Mautner "BARIQUE)
  • 1 TL Agavensirup (zB. von dm)
  • etwas bunter Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 TL Salz
  • Außerdem pro Schüssel:
  • 60 g gekochte Käferbohnen (hier: vom Bauernmarkt)
  • 2 große Blatt Kopfsalat
  • 1 Handvoll Rucola
  • 4 Stk Radieschen
  • 3 Scheiben Salatgurke
  • 1 Stk Frühlingszwiebel
  • 1 TL Sesamkörner
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Für die Schrumpelkartoffeln: Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer großen Schüssel das Öl und die Gewürze verrühren. Die Kartoffeln waschen und die Schalen mit einer Dessertgabel an mehreren Stellen einstechen. Wichtig: die Kartoffeln müssen rundherum ein paar Mal eingestochen werden. Die eingestochenen Kartoffeln in die Schüssel geben und gründlich mit der Öl-Gewürzmischung marinieren. Die Kartoffeln in eine große beschichtete Auflaufform verteilen. Die Auflaufform auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und ca. 40 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten die Kartoffel wenden. Während die Kartoffel "schrumpelig" backen, kann der Rest zubereitet werden.
  2. Für den Karottensalat: Die Karotten waschen, schälen und grob raspeln. Mit Olivenöl, Essig sowie Orangen- und Zitronesaft marinieren. Mit Salz abschmecken und mit den Kürbiskernen verfeinern.
  3. Für das Dressing: Alle Zutaten zunächst mit Ausnahme des Kernöls mit dem Stabmixer pürieren, dann erst langsam das Öl einfließen lassen. Währenddessen immer weiter pürieren, damit sich das Öl gut mit dem Rest verbindet.
  4. Außerdem: Kopfsalat, Rucola, Radieschen, Salatgurke, Frühlingszwiebel waschen. Käferbohnen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abbrausen. Kopfsalat grob in Stücke zupfen. Radieschen halbieren. Salatgurke schräg in dicke Scheiben schneiden und diese halbieren.
  5. Anrichten: In einer weiten Schüssel Kopfsalat, Rucola, Salatgurke, Schrumpelkartoffel und Bohnen anrichten. Den Karottensalat auf dem Kopfsalat, Radieschen und Frühlingszwiebel über die Schüssel verteilt. Das Dressing über alles verteilen und mit Sesam garnieren.
Rezept Hinweise

Top Tipp → Mit Kren servieren!



buschenschank, buddha bowl, vegan, veggie, foodblog, graz, käferbohnen, foodfreshion, salad. potato, tahini

Guten Appetit!

2 Comments

  • comment-avatar
    Stephanie Natalie 19. Juli 2016 (15:18)

    Die Bilder sehen super klasse aus. Schön, wie man sich die tollen Erinnerungen auf den eigenen Tisch holen kann. Danke für die Inspiration! =)

    • comment-avatar
      Anja 25. Juli 2016 (12:49)

      Danke für das liebe Kompliment! <3

zwanzig + zwölf =