THE „Carrot Cake“ Overnight Oats

Ostern. Kulinarisch ja eher schwierig. Also, wenn man sich vegetarisch ernährt. Traditionell gilt für die österreichische Feiertagsküche nämlich eher, vor dem Silvester-Fondue ist nach dem Weihnachtsbraten bzw. vor der Fleischweih‘ und dem Osterschinken.


THE „Carrot Cake“ Overnight Oats zu Ostern

Besser sieht die Sache natürlich beim österlichen Brunch in unserem vegetarischem Haushalt aus, in dem es viele vegetarische Leckereien gibt, die ganz hervorragend zu Ostern passen! :-) Zum Beispiel einiges rund um die Karotte. Wie diese an einen Karottenkuchen angelehnten Overnight Oats. Die machen sich quasi von selbst über Nacht (mit ein bisschen Hilfe am Vortag ;-)) und schmecken einfach genial durch die frische Vanille, die ich dazugebe. ;-)


 

karottenkuchen, foodblog, graz, veggie, overnight oats, glutenfrei, haferflocken, carrot cake, kokos, coconut, almonds karottenkuchen, foodblog, graz, veggie, overnight oats, glutenfrei, haferflocken, carrot cake, kokos, coconut, almonds


 

karottenkuchen, foodblog, graz, veggie, overnight oats, glutenfrei, haferflocken, carrot cake, kokos, coconut, almonds


Tu mal lieber die Möhrchen zu Ostern

Karotten sind immer eine gute Idee und durch ihren feinen Geschack nicht nur bei Bugs Bunny beliebt. Botanisch gehören Karotten wie Dille, Petersilie und Sellerie zur Familie der Doldenblütler. Die frische Ernte beginnt bereits ab Mai. Da sich Karotten gut lagern lassen, gibt es sie aus heimischen Anbau aber ganzjährig.

Karotten haben nur 25 kcal pro 100 g, sind gleichzeitig aber reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen.Gesundheitlich besonders wertvoll sind die enthaltenen Carotinoide, die im Körper in Vitamin A umgewandelt werden, das vor Krebs schützt.Vitamin A hemmt dabei nicht nur die Entartung gesunder Zellen, sondern beteiligt sich sogar an der Rückbildung krebsartiger Zellen. (Mehr über die Karotte steht hier)


 Zubereitung:

Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Personen 10 Minuten
Zutaten
  • 45 g Haferflocken (z.B. glutenfreie Bio-Haferflocken der Marke "Bauckhof")
  • 45 g geraspelte Karotte
  • 2 EL Kokosraspel
  • 2 Becher (je 180 g) Bio-Schafsjoghurt
  • 1 EL Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 Stk Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Kokoschips
  • 2 TL geröstete Mandeln
  • 5-6 EL Wasser
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Karotte waschen, schälen und raspeln. Die Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Alle Zutaten miteinander vermischen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen und über Nacht ziehen lassen.
  3. Am Morgen noch einmal kräftig durchrühren, mit Kokoschips, Mandeln und einigen Tropfen Honig garnieren und genießen.
Rezept Hinweise

Für ein intensiveres Kokosaroma das Wasser durch Kokosmilch ersetzen

Guten Appetit und frohe Ostern!

4 Comments

  • comment-avatar
    Leonie 24. März 2016 (15:06)

    Das sieht ja fantastisch aus! Ich finde die Idee mit den Karotten super, das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich esse zwar vegan, aber den Joghurt kann man ja super ersetzen. :)
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing – Der achtsame Lifestyle-Blog

    • comment-avatar
      Anja 24. März 2016 (18:35)

      Hey Leonie! Schön, dass du hier bist und dass dir das Rezept gefällt. Was den Joghurt angeht hast du natürlich recht, der kann super gut ersetzt werden, z.B. durch mehr Kokosmilch. Auch Mandelmilch passt super. Liebe Grüße, Anja

  • comment-avatar
    Diorella 31. März 2016 (11:49)

    Das Rezept muss ich unbedingt einmal nachmachen, ich mag Carrot Cake sehr gerne und dann auch noch als Overnight Oats.. lecker! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    • comment-avatar
      Anja 31. März 2016 (14:25)

      Hi Diorella! Ich freu‘ mich, noch ein Carrot-Cake-Fan hier! :-) Lass‘ dir die Oats gut schmecken! Liebst, Anja

2 × fünf =