Buchweizen-Granola mit Kokos und Kakao

  • Granola, Buchweizen, buckwheat, glutenfrei, Koks, Kakao, Schokolade, Kakao-Granola, Kokos-Granola, Frühstücks-Idee, veggie

Love is in the air! And hate too!! Die alljährlich Frage „Would you be my Valentine?“ erntet nämlich nicht nur schmachtendes Seufzen, sondern auch exzessives Augenrollen. Für mich persönlich ist der „Tag der Liebe“ weder Auslöser von Atemschwierigkeiten noch verliere ich die Kontrolle über meine Augen. Ich fühle mich gesund (anstatt liebeskrank) und bin ganz entspannt. Das liegt daran, dass bei Aiman und mir nicht viel Gedöns um den Valentinstag gemacht wird. Nicht mehr seit den 90ern (Flashback zu meinem „Jugendzimmer“ und einem toten Meer aus getrockneten Rosen). Nope, es gibt keine Blumen, Schokolade oder romantische (*hüstel/*augenroll) Nachrichten/Karten/Briefe etc. etc. Wir machen es uns einfach schön. :-) Angefangen bei einem gemütlichen Frühstück mit viel vom homemade Granola und null big Bahö.


Granola, Buchweizen, buckwheat, glutenfrei, Koks, Kakao, Schokolade, Kakao-Granola, Kokos-Granola, Frühstücks-Idee, veggie


Big buckwheat love!

Egal ob im Frühstücks-Müsli oder in der Lunchbox, als Flocken oder ganzes Korn. Buchweizen schmeckt da wie dort. Für das Granola hab‘ ich diesmal sowohl Buchweizenflocken als auch -körner verwendet und mit (glutenfreien) Haferflocken gemischt. Buchweizen enthält kein Gluten. Anders als der Name vermuten lässt, hat er nämlich gar nichts mit Weizen zu tun. Buchweizen ist ein Knöterichgewächs, ein so genanntes Pseudogetreide wie Quinoa, Amaranth oder auch Hirse. Er ist perfekt für die schnelle und gesunde Küche. Buchweizen muss nicht lange eingeweicht werden, sondern ist direkt verwendbar und enthält viele wichtige Mineralstoffe und leicht verdauliche Proteine. In Buchweizen steckt außerdem Rutin, ein Stoff, der gegen zu hohen Blutdruck hilft, die Blutgefäßwände stärkt (ist also gut gegen Krampfadern!) und den Cholesterinspiegel reguliert. (I see a superfood, don’t you?! ;-))


Everything’s better with Coconut and Cacao

Kokoswasser für den Smoothie, Kokosmilch für eine cremige Suppe und Kokosöl, um Gemüse anzubraten, oder?! Yep, Kokos geht immer! :D Ganz wunderbar passen auch die Kokos-Chips ins Granola. Ganz besonders in Kombination mit dem leicht herben Kakao. Da kommt die feine Süße der Chips einfach grandios! Super lecker das Ganze! Ich nasch‘ es nicht selten direkt aus dem Glas…:D


Zubereitung…

Portionen
1 Glas
Kochzeit
ca. 25 Minuten
Portionen
1 Glas
Kochzeit
ca. 25 Minuten
Portionen
1 Glas
Kochzeit
ca. 25 Minuten
Portionen
1 Glas
Kochzeit
ca. 25 Minuten
Zutaten
  • 75 g Flocken (Hafer- und Buchweizenflocken 2:1 gemischt)
  • 50 g Buchweizen (ganz und natur)
  • 30 g Sonnenblumenkerne (natur)
  • 20 g Kürbiskerne (natur)
  • 15 g Kokos-Chips
  • 2 EL Kakao-Pulver (stark entölt)
  • 15 g Kokosöl
  • 40 g Honig
  • 1 Prise Himalaya-Salz
  • 1/2 TL Zimt
Portionen: Glas
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Backrohr auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Flocken mit den Buchweizenkörnern und den Kernen vermischen. In einem Topf Kokosöl, Honig, Kakao und Salz schmelzen.
  3. Den Topf von der Platte nehmen. Den Inhalt über das Flocken-Kerngemisch gießen, Zimt und Kokos-Chips dazugeben und alles gut miteinander verrühren.
  4. Das rohe Granola auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und für 15-20 Minuten backen. Wenden und weitere 10 Minuten backen.

Granola, Buchweizen, buckwheat, glutenfrei, Koks, Kakao, Schokolade, Kakao-Granola, Kokos-Granola, Frühstücks-Idee, veggie

Keine Kommentare

    fünfzehn − 4 =