Protein-Porridge für Schokoholics [sponsored]

Wenn ich Sonntagmorgen tatsächlich meinen Allerwertesten hochbekomme und ins Fitnessstudio gehe, dann gibts als Belohnung Schokolade zum Frühstück. Naja, fast. Man will ja die ganze Arbeit nicht gleich wieder zunichte machen. Speicher auffüllen ist aber angesagt und eine kleine Gönnung darfs dabei – weil Wochenende und so –  ruhig geben. Nein, die muss sogar sein und schaut dann so aus wie dieses herrlich cremige und proteinreiche Porridge mit Banane und Kakao.


Das Rezept ist ein Oldie, aber ein Goldie. Ich habe es vor gut einem Jahr für das Rezeptheft von A-WARE gezaubert. Ich wollte es euch hier gar nicht vorenthalten, nur hatte ich schlicht darauf vergessen bzw. gedacht, ich hätte es längst schon veröffentlicht. Immerhin ist es Aimans liebstes Porridge-Rezept und auch finds super und ess‘ es besonders gern, wenn manchmal nach dem Training der Jieper nach etwas Süßem aufkommt. Aiman isst das Porridge gern als süßen Abendessen, wenn es gerade aus ist, auch ohne das CCN-Hanfprotein. Dadurch ist das Porridge zwar nicht mehr diese Proteinbombe, die es mit dem CCN ist, geschmacklich ist es aber immer noch eine Explosion und passt zu Trainingsbegeisterten und bewussten Naschkatzen gleich gut!


Rezept

Portionen Vorbereitung
2 Portionen ca. 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen ca. 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen ca. 15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen ca. 15 Minuten
Zutaten
  • ca. 500 ml Flüssigkeit (Wasser oder Pflanzenmilch) (hier: Hafermilch)
  • 5-6 EL (50 g) zarte Haferflocken
  • 2 EL (30 g) CCN A-WARE Hanfproteinpulver
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stk Banane (s. Rezepthinweis)
  • 1 Handvoll Walnüsse, gehackt (als Topping)
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Das Haferflocken, Kakaopulver, Hanfproteinpulver, Zimt, Kardamom, Kakaopulver und Salz mit der Flüssigkeit langsam zum Kochen bringen. Ca. 6-7 Minuten leicht köcheln lassen bzw. bis das Porridge eine cremige Konsistenz annimmt und alle Haferflocken weich geworden sind. Das Porridge mit einem Deckel abdecken, von der heißen Platte nehmen und zugedeckt kurz ziehen lassen.
  2. Währenddessen das Porridge zieht, können die Bananen vorbereitet werden, indem die erste halbiert und mit der Gabel zu einem Mus zerdrückt wird. Die zweite wird in Scheiben geschnitten. Das Bananenmus mit dem Porridge verrühren, in eine Schüssel geben und mit Bananenscheiben und gehackten Walnüssen garnieren.
Rezept Hinweise

Die Banane kann nach Bedarf/Geschmack durch einen geriebenen süßen Apfel ersetzt werden.


Guten Appetit!

 

Keine Kommentare

    20 − zwölf =